AGB

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Stand 10.04.2019

I. Allgemeine Bestimmungen.

1)Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend AVB) bestimmen die Regeln für das Abschließen von Verträgen über den Verkauf der Waren und Dienstleistungen im Angebot der Firma Klein Metalldesign GbR mit Sitz in Aalen (Obere Bahnstr. 39, 73431 Aalen), vertreten durch die Gesellschafter Steffen Klein und Esin Klein, nachfolgend Verkäufer genannt.
2)Diese AVB gelten für alle Verträge über den Verkauf der Waren, die zwischen dem Verkäufer und Kunden abgeschlossen werden, und sind ein Bestandteil dieser Verträge.
3)Die Parteien dürfen die Geltung der ganzen AVB oder ihrer einzelnen Bestimmungen ausschließen, sowie manche Bestimmungen ändern, aber nur schriftlich.
4)Für die Angelegenheiten, die durch diese AVB nicht oder nicht umfassend geregelt sind, gelten die Vorschriften des Deutschen Gesetzes, insbesondere das Zivilgesetzbuch.

II. Bestellungen

1)Der Kaufvertrag wird anhand eines Angebotes des Verkäufers und der Bestellung abgeschlossen, die dem Angebot entsprechend von dem Käufer aufgegeben wird, oder anhand einer Bestellung des Käufers und der Bestellungsbestätigung von dem Verkäufer, die schriftlich oder per Fax oder E-Mail eingeschickt werden. Wenn der Verkäufer auf die aufgegebene Bestellung oder Anfrage des Käufers nicht antwortet, gilt das als Ablehnung der Bestellung oder Anfrage.
2)Die Bestellung muss zumindest die folgenden Angaben enthalten:
a. Bestelldatum
b. Name und Adresse des Bestellers.
c. Sortiment Auswahl gemäß den Produktmengen in den Einheiten gemäß der Preisliste oder dem Angebot & Farben.
d. Bruttowert der einzelnen Bestellpositionen sowie Gesamtwert der Bestellung,
e. erwarteter Liefertermin,
f. Lieferadresse und Kontakttelefon.
3)Die Bestellung wird zur Abwicklung angenommen, wenn die Menge, der Preis und der Liefertermin schriftlich bestätigt werden.
4)Die Bestellung wird dem Käufer innerhalb 5 Arbeitstagen nach Erhalt der kompletten Bestellung der Ware aus der Preisliste bestätigt.
5)Der Käufer ist verpflichtet, sich mit den technischen Angaben zur Ware vor der Bestellung vertraut zu machen.
6)Der in der Bestätigung angegebene Liefertermin dient nur zur Orientierung.

III. Zahlungen

Wenn keine abweichenden Regelungen schriftlich vereinbart wurden, vereinbaren die Parteien das Folgende:
1)Der Käufer ist verpflichtet, eine 50% Anzahlung auf den Kaufpreis innerhalb 2 Arbeitstage nach der Bestätigung der Annahme der Bestellung von dem Verkäufer zu leisten.
2)Die Zahlung für die von dem Verkäufer ausgestellten Rechnungen erfolgt ohne Ausgleich oder Aufrechnung von Gegenansprüchen, es sei denn, dass der Verkäufer einen solchen Ausgleich oder Aufrechnung schriftlich genehmigt.
3) Nur durch die Abgabe einer schriftlichen Erklärung darf der Käufer von dem abgeschlossenen Vertrag zurücktreten, oder die Bestellung innerhalb 3 Tage nach Vertragsabschluss stornieren. In diesem Fall belastet der Verkäufer den Käufer mit einer Vertragsstrafe in Höhe von: 25% des Bruttowertes
4)Beim Zurücktreten nach Ablauf von 3 Tagen, belastet der Verkäufer den Käufer mit einer Vertragsstrafe in Höhe von: 50% des Bruttowertes
5)Alle Anzahlungen von dem Käufer werden auf die Vertragsstrafen angerechnet.

IV. Preise

1)Die in den Angeboten angegebenen Preise gelten für den im Angebot angegebenen Zeitraum. Wenn ein solcher Zeitraum nicht angegeben wurde, beträgt er 3 Tage ab Angebotsabgabe.
2)Die Preisliste sowie Promotions- und Werbematerialien sind kein Angebot im Sinne der Vorschriften des Zivilgesetzbuches und sonstigen Rechtsvorschriften, sowie keine technische Spezifikation.
V. Lieferung, Versand
1)Der Verkäufer wählt den Spediteur.
2)Die Form der Lieferung ist Lieferung bis 1. verschließbarer Tür oder Bordsteinkante.
3)Der Verkäufer haftet für die nicht gelieferte Ware nicht, wenn der Käufer keine oder falsche Informationen über den Lieferort, die Adresse, den Liefertermin, keine Anweisungen oder Unterlagen geliefert hat.
4)Das Lieferdatum und die Lieferzeit werden nur zur Orientierung angegeben. Eine Lieferverzögerung berechtigt den Käufer weder zur Stornierung der Bestellung noch zur Geltendmachung eines Schadensersatzes für die Schäden, die ihm durch diese Verzögerung entstanden sind.
5)Der Verkäufer ist nur verpflichtet, die Ware zu übergeben. Aufstellen und Vertragen der Waren ist ggf. als Service des Spediteurs zu buchen.
6)Wenn der Käufer die Ware aus dem Lager des Verkäufers abholt, haftet der Verkäufer für keine Beschädigungen, Verluste, Schäden, Verzögerungen, oder Aufhalten der Ware und für keine nicht komplette Lieferung, wenn der Käufer keine Vorbehalte, Abweichungen, Beschädigungen, zahlenmäßigen oder qualitativen Abweichungen bei der Abholung der Lieferung meldet und keinen Vermerk auf dem Lieferschein macht.
7)Der Verkäufer verwendet Einwegverpackungen beim Transport, diese muss der Käufer selbst entsorgen.

VI. Informationsmaterialien über die Ware

1)Alle technischen Informationen über die Waren, die sich aus Katalogen, Prospekten und sonstigen Werbematerialien ergeben, die von dem Verkäufer geliefert werden, dienen der Orientierung und gelten nur soweit sie im Vertrag oder in der Bestätigung der Annahme der Bestellung akzeptiert werden.
2)Der Verkäufer verkauft die Ware, die den in seiner Produktionsstätte geltenden Normen und Standards entspricht.
3)Der Verkäufer verpflichtet sich, die Ware gemäß der Bestellung des Käufers zu liefern und haftet für seinen Einsatz nicht. Empfehlungen des Verkäufers befreien den Käufer nicht von der Pflicht, die von dem Verkäufer gelieferte Ware auf Nützlichkeit für den vorgesehenen Einsatz zu überprüfen. Der Käufer benutzt und verarbeitet die Ware nur auf eigenes Risiko.
4)Der Käufer ist nicht berechtigt, die Entladung der bestellten Ware oder die Unterzeichnung, die die Abnahme des bestellten Erzeugnisses bestätigt, zu verweigern, selbst wenn er die Qualität des bestellten Erzeugnisses oder das Lieferverfahren bemängelt.
5)Der Käufer ist verpflichtet, zu prüfen, ob die erhaltene Ware mit den Angaben in der Bestätigung der Bestellung übereinstimmt, und ob die Ware keine sichtbaren Beschädigungen aufweist. Wenn der Käufer innerhalb 2 Arbeitstage nach Erhalt der Ware, aber vor deren Verarbeitung, keine Vorbehalte schriftlich meldet, gilt die Ware als von dem Käufer abgenommen. Nach Ablauf dieser Frist ist die Haftung für Mängel, die infolge einer gewöhnlichen Besichtigung festgestellt werden könnten, ungeachtet der Rechtsgrundlage, ausgeschlossen.
6)Der Verkäufer erkennt keine Vorbehalte hinsichtlich Mängel, Defekte oder Nichtübereinstimmung der Ware mit der Bestellung an, wenn sie infolge einer gewöhnlichen Besichtigung festgestellt werden könnten, und solche Besichtigung nicht durchgeführt wurde.

VII. Gewährleistung

1)Alle Gewährleistungsreklamationen sind schriftlich an die folgende Adresse zu melden: Klein Metalldesign GbR, Obere Bahnstr. 39, 73431 Aalen, Tel. 07361-92190-0, Fax. 07361-92190-29, Mail: service@klein-metalldesign.de
2)Die Reklamationsanzeige muss die folgenden Angaben enthalten: Lieferdatum, Nummer und Datum der Rechnung, Art der Ware, Bezeichnung der Ware, Stückzahl der reklamierten Ware, Grund der Reklamation, Lösungsvorschlag, Angabe zum Ort, wo die Erzeugnisse zu überprüfen sind, bei Mengenabweichungen in der Lieferung – Entladungsbericht, der in Anwesenheit des Transporteurs erstellt wurde, eine genaue Beschreibung des Mangels, Angabe der Menge der defekten Erzeugnisse sowie Lichtbilder des Mangels.
3)Der Käufer ist verpflichtet, die Lieferung zahlenmäßig und visuell auf sichtbare Beschädigungen oder Abweichungen direkt bei der Abnahme der Lieferung in Anwesenheit des Fahrers zu überprüfen, alle Abweichungen auf dem Lieferschein oder einem anderen Lieferdokument, der von dem Fahrer bestätigt wird, zu vermerken, sowie eine schriftliche Reklamation innerhalb 48 Stunden nach Erhalt der Ware an den Verkäufer zu schicken.
4)Bei versteckten Mängeln ist der Käufer verpflichtet, sie innerhalb 7 Tage nach Feststellung des Mangels dem Verkäufer zu melden.
5)Nach der Prüfung, ob die Reklamation begründet ist, informiert der Verkäufer innerhalb 10 Tagen nach Erhalt der Reklamation den Käufer über die Anerkennung oder Ablehnung der Reklamation.
6)Wenn die Reklamation anerkannt wird, verpflichtet sich der Verkäufer, die defekte Ware durch eine mangelfreie Ware zu ersetzen oder den Mangel zu beseitigen. Der Ersatz durch eine mangelfreie Ware erfolgt unverzüglich, wenn die Ware auf Lager ist. Wenn die Ware nicht auf Lager ist, wird sie innerhalb einer technisch möglichen, von den Parteien festgesetzten Frist ersetzt, jedoch nicht später als 3 Wochen nach der Anerkennung der Reklamation.
7)Die Gewährleistungshaftung des Verkäufers beinhaltet die Funktion des Drehgelenkes (3 Jahre).
8)Wenn eine unbegründete Reklamation gemeldet wird, trägt der Käufer die damit verbundenen Kosten (z.B.: Fahrtkosten der Servicefachkräfte, Prüfkosten)
9)Gewährleistungsansprüche sowie alle anderen Schadensersatzansprüche begrenzen sich auf den Kaufwert des defekten Produktes, der auf einem Kaufbeleg/einer Rechnung angegeben wird, die dem ersten Erwerber ausgestellt wurde.

VIII Höhere Gewalt

1)Der Verkäufer haftet nicht für Verzögerungen in der Produktion, im Versand und der Lieferung der Ware oder für die Nichterfüllung der Vertragsverpflichtungen, im Ganzen oder zum Teil, wegen Ereignisse höherer Gewalt. Beispiele solcher Ereignisse sind insbesondere: Krieg, Ausnahmezustand, Streik oder ein anderer Konflikt mit den Arbeitnehmern, Unfall, Brand, Hochwasser, Wetteranomalie, Schicksalsschlag, Verzögerung im Transport, Versorgungsmängel, Geräteausfälle, Vorschriften oder Handlungen der Staatsbehörden oder -agenturen, die die Erfüllung der Verpflichtungen verunmöglichen.
2)In solchem Fall ist der Verkäufer zu einer begründeten zusätzlichen Frist für die Erfüllung seiner Verpflichtungen berechtigt, sowie zur Einteilung der Produktion zwischen die Kunden auf die Art und Weise, die er für richtig hält.
3)Die obige Bestimmung gilt, entsprechend geändert, auch für den Käufer.

IX. Schlussbestimmungen

1)Die Rechtsbeziehungen mit dem Käufer werden durch das deutsche Recht geregelt.
2)Soweit die Parteien nichts Abweichendes vereinbart haben, sind diese AVB allen Mustern oder den von dem Käufer angegebenen allgemeinen Bedingungen übergeordnet. Wenn die von dem Käufer angegebenen Kaufbedingungen Bestimmungen enthalten, die von diesen AVB abweichen, sind solche Bedingungen nicht wirksam, und es stattdessen gelten die Bestimmungen dieser AVB.
3)Der Erfüllungsort aller Verpflichtungen, die sich aus diesen Regelungen ergeben, ist der Sitz des Verkäufers.
4)Mit der Aufgabe der Bestellung erklärt sich der Käufer damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten von dem Verkäufer zur Abwicklung der Bestellung und für Marketingzwecke, die mit der Tätigkeit des Verkäufers zusammenhängen, verarbeitet werden.
5)Der Verkäufer ist berechtigt, andere Unternehmen mit der Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis, das sich aus diesen AVB ergibt, zu beauftragen.
6)Der Verkäufer und der Käufer werden versuchen, alle Streite im Zusammenhang mit der Erfüllung der Verträge, für die diese Bedingungen gelten, gütlich beizulegen. Wenn keine Übereinkunft sich erzielen lässt, werden alle Streite, die sich direkt oder indirekt aus diesen Regelungen ergeben, von den ordentlichen Gerichten in Aalen entschieden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, eine Klage auch im für den Käufer zuständigen Gericht zu erheben. Das anwendbare Recht ist das deutsche Recht.
7)Die Abtretung der Rechte, die sich aus dem abgeschlossenen Vertrag oder aus der aufgegebenen Bestellung ergeben, den Dritten bedarf der schriftlichen Genehmigung des Verkäufers.
8)Wenn manche Bestimmungen der AVB wegen der Einführung neuer Gesetze ungültig werden, gelten die übrigen Bestimmungen fort.
9)Die anwendbare Sprache für diese AVB ist Deutsch. Der Verkäufer darf diese AVB ins Englische oder in eine andere Sprache übersetzen lassen. Bei jeglichen Abweichungen zwischen der Deutschen und der englischen Version oder der Übersetzung der AVB in eine andere Sprache hat die deutsche Version den Vorrang bei der Interpretierung der Bestimmungen dieser AVB; die deutsche Version ist in dieser Hinsicht verbindlich.
10)Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten ab 10.04.2019